23. Juli 2024
Die Simpsons Hit & Run-Entwickler sind ebenso wie die Fans überrascht, dass es nie eine Fortsetzung gegeben hat Titel

Die Entwickler von Die Simpsons: Hit & Run haben sich endlich dazu geäußert, warum der Kultklassiker unter den Open-World-Spielen nie eine Fortsetzung bekommen hat.

Die Programmierer Cary Brisebois und Greg Mayer, der Produzent Steve Bocska, der Designer Darren Evenson, der ausführende Produzent John Melchior und der Designer und Autor Chris Mitchell haben sich mit dem Reporter Ben Hanson über die Details der Entwicklung unterhalten. Ein dreiminütiger Ausschnitt des Interviews wurde am 20. November auf dem MinnMax-YouTube-Kanal veröffentlicht.

Die Entwickler verrieten, dass eine Fortsetzung von Radical Entertainment in Entwicklung war, aber auf die Frage, warum diese gestoppt wurde, sagte Melchior: „Ich weiß es nicht.“

„Es gab einen Deal über fünf Spiele für weniger Geld, als Vivendi für das erste Spiel gezahlt hat“, fährt Melchior fort und erzählt, dass auch sein Chef überrascht war. „Er sagte: ‚Ich verstehe das nicht. Ich habe es dir auf dem Silbertablett serviert, warum sagst du nicht einfach ja, um diese Spiele zu machen? Es war eine bizarre Entscheidung. Ich werde es nie verstehen. Die meisten Leute auf der Produktionsebene haben es nie verstanden.“

Das Original – ebenfalls von Radical Entertainment entwickelt – wurde 2003 von Vivendi Universal Games vorgestellt. Laut Melchior ist es Vivendi nicht gelungen, sich die Rechte an den Simpsons-Spielen zu sichern, was einer der Gründe dafür war, dass die Fortsetzung nicht in Angriff genommen werden konnte. EA unterzeichnete daraufhin 2005 einen Vertrag über die Rechte zur Herstellung von Spielen über die Simpsons, veröffentlichte aber zuletzt 2007 ein Spiel, das auf der Franchise basiert. Solange die Rechte bei EA liegen, ist an eine Fortsetzung ohnehin kaum zu denken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert