22. Mai 2024

Ein Eldenring-Spieler hat während eines schwierigen Bosskampfes überraschend Glück, als er einen seltsamen Verbündeten in Form eines Baumes entdeckt.

Ein Elden Ring-Spieler findet während eines schwierigen Bosskampfes unerwartet einen Verbündeten in Form eines Baumes, was die unvorhersehbare Natur des Spiels unterstreicht. Häufiges Sterben und das Auswendiglernen von gegnerischen Angriffsmustern sind in Elden Ring üblich, aber Spieler können sich auch auf NPC-Beschwörungen oder Käsemethoden verlassen, um Bosse zu besiegen. Die kommende Erweiterung für Elden Ring, Shadow of the Erdtree, wird mit Spannung erwartet und Gerüchten zufolge könnte sie auf der Game Awards-Veranstaltung im Dezember vorgestellt werden.

Eldenring-Spieler erhält Hilfe von einem Baum

Ein Spieler von Elden Ring befand sich während eines herausfordernden Bosskampfes in einer unerwartet glücklichen Situation, denn er fand einen unwahrscheinlichen Verbündeten in Form eines Baumes. Elden Ring ist bekannt dafür, dass es ein schwieriges Videospiel ist, das die Spieler an ihre Grenzen bringt. Scharfe Reflexe und besondere Taktiken sind fast schon Pflicht, wenn man sich erfolgreich durch die gefährliche, aber wunderschöne Welt bewegen will. Manchmal reicht jedoch ein unvorhergesehener Glücksfall aus, um die Richtung eines gewaltigen Kampfes drastisch zu ändern.

been stuck on this guy for like 40 minuted and the game decided to help me
byu/Zereeni inEldenring

In Elden Ring gibt es zahlreiche zermürbende Bosskämpfe, die die Fähigkeiten der Spieler auf die Probe stellen. Obwohl die Spieler ihre Builds effizient optimieren und sich auf ihre eigenen Spielfähigkeiten verlassen sollten, um sie zu überwinden, sind häufige Todesfälle immer noch üblich, wobei sich die Spieler die Angriffsmuster ihrer Feinde einprägen, um eine bessere Chance zu haben. Wenn das nicht ausreicht, können sie sich auch auf NPC-Beschwörungen oder die Hilfe anderer Spieler verlassen. Manchmal entscheidet man sich sogar für den einfachen Weg, indem man sich auf clevere Cheese-Methoden verlässt, mit denen sich Bosse leicht ausschalten lassen.

Ein Reddit-Nutzer namens Zereeni hat einen interessanten Clip seines Eldenring-Charakters gepostet, wie er gegen den mächtigen Schmelztiegel-Ritter im Sturmhügel Evergaol kämpft. Obwohl es sich um einen optionalen Kampf handelt, gilt der bedrohlich gepanzerte Krieger für viele Abenteurer als ein harter Gegner. In dem Video ist der Schmelztiegel-Ritter zu sehen, wie er seine Attacke „Fliegender Sprung“ einsetzt, um auf den Spieler zuzuspringen. Durch einen seltsamen Glitch blieb der Ritter jedoch in einem nahegelegenen Baum stecken, wo er zur leichten Beute für Zereeni wurde. Dieser unerwartete Ausgang unterstreicht perfekt die unvorhersehbare Natur des Spiels, in dem selbst die furchterregendsten Konfrontationen manchmal unfreiwillig komische Momente hervorbringen können.

Obwohl Elden Ring bei den Game Awards 2022 zum Spiel des Jahres gekürt wurde, erfreut sich das Open-World-Spiel von FromSoftware auch im Jahr 2023 noch immer großer Beliebtheit: Bislang wurden mehr als 20 Millionen Exemplare verkauft. Dennoch ist der Spaß für Elden Ring-Fans noch nicht vorbei, denn Shadow of the Erdtree, eine kommende Erweiterung für den Titel, befindet sich derzeit in Entwicklung.

Obwohl noch nicht viele Details über die lang erwartete Erweiterung von Elden Ring bekannt sind, kursieren im Internet Gerüchte, dass Shadow of the Erdtree auf der kommenden Game Awards-Veranstaltung im Dezember vorgestellt werden soll. Bis dahin können Fans von Soulslike die unbarmherzigen Begegnungen in der Welt von Elden Ring erneut genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert