22. Mai 2024
CoD: Modern Warfare 3 DLSS macht großen Unterschied Titel

Call of Duty: Modern Warfare 3 erweitert sein Schlachtfeld, indem es mehrere Karten aus Modern Warfare 2 nach dem ursprünglichen Start des Spiels einführt.

Sledgehammer Games plant, beliebte Karten aus Modern Warfare 2 nach dem Launch in Call of Duty: Modern Warfare 3 einzubauen, um das Spielerlebnis zu verbessern. Modern Warfare 3 wird es den Spielern ermöglichen, MW2-Waffenfortschritte, Operator-Skins und Waffen-Blaupausen zu übertragen, was dem Spiel einen nostalgischen Touch verleiht. Das Hinzufügen von MW2-Karten zu MW3 wird nicht auf die geplanten 12 Karten für Live-Saisons angerechnet, so dass den Spielern eine größere Auswahl an Karten zur Verfügung steht.

In einer bedeutenden Entwicklung hat Sledgehammer Games seine Strategie enthüllt, geliebte Karten aus Modern Warfare 2 in die sich entwickelnde Landschaft von Call of Duty: Modern Warfare 3 nach dem Launch einzubinden. Da Call of Duty: Modern Warfare 3 am 10. November erscheinen soll, zielt diese Erweiterung darauf ab, das Spielerlebnis durch die Wiedereinführung bekannter Schlachtfelder zu verbessern und den Spielern die Möglichkeit zu geben, sich erneut in die intensiven Konfrontationen zu stürzen, die zum Synonym für die Franchise geworden sind.

Die Veröffentlichung von Modern Warfare 3 rückt immer näher und die Fans haben hohe Erwartungen an den neuesten Teil der Call of Duty-Serie. Traditionell mussten sich die Fans bei jedem neuen Teil der Call of Duty-Reihe von liebgewonnenen Karten, Waffen und Spielerfortschritten verabschieden. Modern Warfare 3 soll jedoch die Nostalgie wieder aufleben lassen, indem es den Spielern ermöglicht, MW2-Waffenfortschritte, Operator-Skins und Waffen-Blaupausen auf MW3 zu übertragen. Dieser Aufguss vertrauter Elemente wird von aufregenden Änderungen und sorgfältig ausbalancierten Anpassungen begleitet, um das Erlebnis frisch und unterhaltsam zu halten.

Modern Warfare 3 wird nach dem Launch MW2-Maps enthalten

Nichtsdestotrotz war die Frage, ob MW2-Maps in MW3 übernommen werden, ein Thema für anhaltende Spekulationen. Am 31. Oktober beendete Activision die Spannung mit einer offiziellen Ankündigung in einem Blog-Beitrag, in dem die Pläne für die Multiplayer-Inhalte von MW3 nach der Markteinführung beschrieben wurden. Diese aufregende Entwicklung bestätigt, dass Modern Warfare-Karten tatsächlich ihren Weg in MW3 während der gesamten Post-Launch-Saison finden werden. Das anfängliche Angebot umfasst vier Karten wie Farm 18, Mercado und Shoot House, die alle über eine spezielle Playlist zugänglich sind. Ein genaues Veröffentlichungsdatum wurde zwar nicht genannt, aber die Spielergemeinde kann sich darauf freuen, dass diese klassischen MW2-Karten bald Teil des MW3-Schlachtfeldes werden.

Es ist wichtig anzumerken, dass die MW2-Karten, die zu Call of Duty: Modern Warfare 3 hinzugefügt werden, nicht zu den 12 Karten gehören werden, die ursprünglich für die Live-Saisons von MW3 geplant waren. Das bedeutet, dass die Spieler eine noch größere Auswahl an Karten für ihre Multiplayer-Erfahrung erwarten können. Besonders faszinierend ist, wie sich diese kultigen MW2-Karten in das Gameplay von MW3 einfügen werden. Die Entwickler erklären, dass die Karten zwar ihren visuellen Stil aus MW2 beibehalten werden, aber die Fortschritte bei der Bewegung und der allgemeinen Spielmechanik in MW3 den Spielern ein unverwechselbares und neues Spielerlebnis bieten werden.

Dies ist zweifelsohne eine sehr erwartete und willkommene Entwicklung für Fans der Serie. Es ist auch erwähnenswert, dass Activision erst vor wenigen Tagen ein Update für sein Ricochet Anti-Cheat-System angekündigt hat, das dem Cheaten in Call of Duty: Modern Warfare 3 entgegenwirken soll, mit dem Ziel, eine faire und ausgewogene Spielumgebung zu fördern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert