22. Mai 2024

Bethesda hat gestern das Next-Gen-Update für Fallout 4 veröffentlicht und dabei wie erwartet eine der wichtigsten Mods gestrichen.

Viele Mods sind von dem neuen Update betroffen, darunter auch der nützliche Fallout 4 Script Extender (F4SE). Wie auf der Nexus Mods Seite erklärt wird, ist F4SE eines der wichtigsten Tools für Modding, da es die Skriptmöglichkeiten ohne dauerhafte Nebenwirkungen erweitern kann. Eine große Anzahl von Mods wird ohne F4SE nicht funktionieren.

„Das Fallout 4-Update vom 25. April 2024 (1.10.980 und später) hat F4SE und den Rest der Modding-Szene mit nativem Code auf die gleiche Weise abgeschafft wie der ‚Anniversary Edition‘-Patch von Skyrim“, sagte F4SE-Entwickler ianpatt in einem Beitrag. „Ich arbeite an einem Update und kann derzeit weder einen Zeitrahmen für dessen Verfügbarkeit nennen, noch kann ich sagen, ob es kritische technische Probleme gibt, die ein Update blockieren würden. Bitte senden Sie keine E-Mails mit Fragen.“

Bethesdas Next-Gen-Update für Fallout 4 bringt mehr als acht Jahre nach der ursprünglichen Veröffentlichung Leistungsverbesserungen, Creation Club-Inhalte und vieles mehr. Dies ist ein wichtiger Moment für alle, die dank der Prime Video-Serie zum Spiel zurückgekehrt sind. Spieler haben Wege gefunden, um sicherzustellen, dass das Update ihnen nicht den Spaß am Modden nimmt.

Der Benutzer Destructionares hat eine Anleitung gepostet, die zeigt, wie Spieler das Update zurücksetzen können. Außerdem hat GameRevolution eine Anleitung für alle geteilt, die das Update noch nicht heruntergeladen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert