16. April 2024

Warner Bros. Games will trotz der enttäuschenden Ergebnisse von Suicide Squad: Kill the Justice League mehr in Live-Service-Spiele investieren.

J.B. Perrette, CEO und President of Streaming and Games von Warner Bros. Discovery, sprach auf einer Veranstaltung von Morgan Stanley über die Zukunftsstrategie des Unternehmens. Er bestätigte den Erfolg von Einzelspieler-Spielen wie Hogwarts Legacy, sagte aber, dass AAA-Konsolenveröffentlichungen „unsicher“ sein könnten.

„Es ist eine tolle Sache, wenn man einen Hit wie Hogwarts Legacy landen kann. Das vergangene Jahr sieht deshalb fantastisch aus“, sagte Perrette. „Leider haben wir auch Enttäuschungen – wir haben in diesem Quartal Suicide Squad veröffentlicht, der nicht so stark war. Das macht es sehr unsicher.“

Er erklärte, dass sich Warner Bros. weiterhin auf vier große Franchises konzentriert – Mortal Kombat, Game of Thrones, Harry Potter und DC – und hofft, in den Bereichen Mobile und Multiplattform-Free-to-Play zu expandieren. Es wird einige Zeit dauern, bis die Bemühungen von Warner Bros. zum Tragen kommen, wobei Perrette mit Auswirkungen zwischen 2025 und 2027 rechnet. Er deutet jedoch an, dass das Unternehmen noch in diesem Jahr mehrere mobile Free-to-Play-Titel veröffentlichen wird.

„Innerhalb des Studio-Segments setzen wir weiterhin auf Spiele als einen Bereich, in dem wir mit dem geistigen Eigentum, das wir haben, und den Fähigkeiten, die wir auf der Studio-Seite haben, wo wir die einzigartige Position haben, sowohl Publisher als auch Entwickler von Spielen zu sein, noch viel wachsen können“, sagt er.

„Anstatt ein Konsolenspiel zu veröffentlichen, das in einem Rutsch fertiggestellt wird, wie können wir ein Spiel entwickeln, das sich beispielsweise um Hogwarts Legacy oder Harry Potter dreht und ein Live-Service ist, bei dem die Leute in einer sich ständig verändernden Welt leben, arbeiten, bauen und spielen können“, fuhr er fort.

Es ist eine Strategie, die Warner Bros. vorerst anwenden wird, um mehr Einnahmen zu erzielen. Das Ziel ist es, „in den nächsten Jahren ein bedeutendes Wachstum“ im Bereich der Spiele zu erzielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert